Häfen

Im Bundesstaat São Paulo befindet sich der größte Hafen Südamerikas, derHafen von Santos. 2012 wurden hier 105 Mio. Tonnen Waren mit einem Gesamtwert von 120 Mrd. US$ umgeschlagen, was etwa einem Viertel des Warenhandels Brasiliens entspricht. Er hat eine Fläche von 7,8 Mio. km² und verfügt über 13 km Anlegestellen sowie spezielle Terminals für den Umschlag von Getreide, Düngemittel, Fahrzeugen und Containern.

Die Stadt São Sebastião, 200 km von São Paulo entfernt, ist von der Natur begünstigt und gehört mit ihrem Tiefwasserhafen zu den drei effizientesten Häfen der Welt. 2012 wurden hier 878.000 Tonnen Waren umgeschlagen.

Die Häfen in São Paulo ermöglichen nicht zuletzt auch den Warentransport in die Bundesstaaten Minas Gerais, Mato Grosso, Mato Grosso do Sul, Goiás, Paraná, Rio de Janeiro sowie in die Länder des Mercosur.

Mehr Infos: 
Abteilung für Logistik und Transport (Link in Portugiesisch)
Tunnel Santos-Guarujá (vídeo in Englisch)